Zurück zu Blogs
Blog Img

Mit Schlaf zu besserem Wohlbefinden (und besserer Arbeit)

Du hast es wahrscheinlich schon mehr als einmal in deinem Leben gehört: "Schlaf ist die beste Medizin". Deine Mutter hat es dir wahrscheinlich gesagt. Dein Hausarzt hat es dir gesagt. Und jetzt sagen wir es dir. Guter Schlaf ist nicht nur für dein allgemeines Wohlbefinden von entscheidender Bedeutung, sondern kann sich auch erheblich auf deine Leistung am Arbeitsplatz auswirken. Schlafmangel kann sich erheblich auf wichtige Arbeitsfähigkeiten wie kognitive Funktionen, Aufmerksamkeit und Entscheidungsfähigkeit auswirken - und das, bevor wir über den Zusammenhang zwischen schlechtem Schlaf und einer Reihe von chronischen Erkrankungen sprechen, darunter Alzheimer, Angstzustände, Bluthochdruck und Typ-2-Diabetes.

Aber es ist leichter gesagt als getan, die Qualität des Schlafs zu verbessern. Stress in der Arbeit, in der Familie, bei der Kinderbetreuung und bei der ständigen Berichterstattung über die Welt kann dazu führen, dass man an die Decke starrt, anstatt die dringend benötigte Nachtruhe zu bekommen.

In diesem Blog stellen wir dir einige schnelle und einfache Möglichkeiten vor, wie du deinen Schlaf verbessern kannst - und das fängt schon an, bevor du überhaupt unter der Bettdecke liegst...

Bereite dich vor

Wenn du zu den Menschen gehörst, die den Bildschirm oder den Fernseher ausschalten, kurz bevor sie die Augen schließen, hältst du dein Gehirn möglicherweise (ungewollt) im Wachzustand. Blaues Licht von Geräten kann dich daran hindern, einzuschlafen. Schalte daher alle digitalen Geräte und Bildschirme mindestens eine Stunde (und idealerweise zwei) vor dem Schlafengehen aus. Versuche außerdem, eine gute Schlafhygiene zu praktizieren, indem du in deinem Schlafzimmer eine ruhige, dunkle, entspannende und kühle Umgebung schaffst; räume Unordnung weg, stelle sicher, dass du hochwertige, lichtundurchlässige Vorhänge oder Jalousien hast, und öffne abends ein Fenster. Frische Luft und Bewegung sind beides gute Mittel, um die Chancen zu erhöhen, in den Schlaf zu finden und dort zu bleiben. Du solltest auch andere entspannende Aktivitäten wie Lesen, Stretching oder ein warmes Bad in Erwägung ziehen, bevor du das Licht ausmachst.

Während der Nacht

Wachst du manchmal um 2 Uhr morgens auf und kannst einfach nicht wieder einschlafen? Arbeit. Beziehungen. Nachrichten. So sehr du auch versuchst, dich zu entspannen, du kannst dein Gehirn nicht dazu bringen, ruhig zu sein. Das passiert uns allen gelegentlich, aber wenn es fast jede Nacht vorkommt, ist es anstrengend. Übe entspannende Atemtechniken – konzentriere dich einfach darauf, langsam ein- und auszuatmen, um zur Ruhe zu kommen. Oder, wenn du dich wirklich nicht entspannen kannst, nimm dir dein Buch heraus und versuche, zehn Minuten lang zu lesen, um dein Gehirn zu beruhigen.

Der nächste Tag

Arbeitest du von zu Hause aus? Versuche, während des Tages ein kurzes (weniger als 30-minütiges) Nickerchen zu machen, um deine Energie wieder aufzuladen. Wenn du in einem Büro oder vor Ort arbeitest, suche dir ein ruhiges Plätzchen, an dem du dich ein paar Minuten lang entspannen und neue Energie tanken kannst. Ein Spaziergang kann ebenso entspannend sein und eine Möglichkeit, sich inmitten eines hektischen Tages etwas Zeit für sich selbst zu nehmen. Der Abbau von Ängsten und die Ausübung von Aktivitäten, die dir helfen, einen Moment der Ruhe zu finden, sei es ein Yogakurs oder ein Spaziergang um den Block, können sehr hilfreich für einen guten Schlaf in der Nacht sein.

Deine körperliche und geistige Gesundheit trägt entscheidend dazu bei, dass du sowohl zu Hause als auch bei der Arbeit Höchstleistungen erbringen kannst. Wie kannst du deine Karriere vorantreiben oder deine Ziele erreichen, wenn du ständig erschöpft und ausgelaugt bist? Triff gesunde Entscheidungen, schaffe unterstützende Routinen und nimm dir Zeit für die Selbstfürsorge. Und denk daran, professionelle medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, wenn du Schwierigkeiten hast, den nötigen Schlaf zu bekommen.

#KellyBlog